direktdruck zertifizierung

Direktdruck Zertifizierung

Haftfähigkeitsprüfung nach VDE 0360
Das von uns eingesetzte zertifizierte Material Aluminium oder Edelstahl wurde auf die Haftfähigkeitsprüfung in Anlehnung an VDE 0360 vom TÜV Nord geprüft. Als Lösungsmittel wurden Aceton, Hexan, Methanol und Toluol eingesetzt. Die Prüfung wurde ohne sichtbare Veränderungen am Druck bestanden.

UV-Stabilitätsuntersuchung nach DIN 53387
Das Material wurde für eine Dauer von 2000 Stunden einer direkten UV-Bestrahlung ausgesetzt, was dem Praxiseinsatz von mindestens 8 Jahren unter Sonneneinstrahlung gleich kommt.
Bevor die UV-Bestrahlung beginnt, wird eine Hälfte der Materialprobe abgedeckt. Damit kann auf der Materialprobe nach der UV-Bestrahlung der Vorher-/Nachher- Vergleich erfolgen. Nach der UV-Bestrahlung wird mit dem Spektrometer gemessen, wie sich diese auf die Farbdichte ausgewirkt hat. Bei dem getesteten Material sind die Veränderungen für das Auge nicht erkennbar.

Salzsprühnebeltest nach IEC 60068-2-52
Die Prüfung IEC 60068-2-52, Prüfung Kb: Salznebel zyklisch wurde von SGS Germany (Deutsche Akkreditierungsstelle) mit einer Natriumchloridlösung mit den von uns eingesetzten Materialien Aluminium und Edelstahl durchgeführt. Eine Veränderung der bedruckten Oberflächen konnte mit freiem Auge nicht festgestellt werden.